So funktioniert das Schachtkraftwerk

Schachtkraftwerk

Das Wasserkraftwerk, das Forscher der TUM entwickelt haben, erzeugt Strom und ist dabei besonders fischfreundlich. Entdecken Sie die Funktionen, indem Sie auf die Nummern klicken.

Gitter

Der sogenannte Rechen liegt beim Schachtkraftwerk horizontal über der Turbine und verhindert, dass diese durch Geröll beschädigt wird.

Tauchturbine

Die Turbine im Flussbett erzeugt mit der Bewegungsenergie des Wassers Strom.

Saugschlauch

Über den Saugschlauch wird das Wasser zurück in den Fluss geleitet.

Höhenverstellbarer Verschluss

Die Höhe des Verschlusses kann variiert werden, um Geröll und Hochwasser abzulassen.

Überströmung

Über den Verschluss strömt Wasser. So bilden sich keine Verwirbelungen und Fische können einfach darüber hinwegschwimmen.

Öffnung für Fischabstieg

Über eigene Öffnungen können Fische des Kraftwerk problemlos passieren.