schließen

Thema finden

Dürfen wir Sie en:formieren? Nutzen Sie unsere Filterung, um für Sie relevante Themen zu finden. Alternativ unterstützen Sie bei Ihrer Suche nach Themen unsere Suchfunktion sowie die Artikelübersicht.

Übersicht
Inhalte filtern
Übersicht
schließen

Suche

Häufig gesuchte Begriffe

Energiewende Emissionshandel Innovationen Kraftwerke RWE Versorgungssicherheit Batteriespeicher Elektrifizierung

Datenschutzerklärung

Datenschutzinformation

Allgemein
Wir möchten uns bei Ihnen für Ihr Interesse an unserem Unternehmen bedanken. Ihre Privatsphäre ist uns ein wichtiges Anliegen und Sie sollen sich beim Besuch unserer Internetseite stets sicher und wohl fühlen können. Zu diesem Zweck haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die relevanten Gesetze beachtet werden. Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können.

 

 

I.             Wer ist der Verantwortliche?

RWE Aktiengesellschaft
RWE Platz 1
45141 Essen

T +49(0)201-51790

F +49(0)201-51795005

E-Mail an RWE Aktiengesellschaft

II.       Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten?

RWE Aktiengesellschaft

Datenschutzbeauftragter

RWE Platz 6

45141 Essen

E-Mail an datenschutz@rwe.com

III.     Bereitstellung der Website und Logfiles

Im Folgenden erfahren Sie, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Websitebereitstellung und der Logfileerstellung verarbeiten.

1.       Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Neben nicht personenbezogenen Daten (z.B. der Domain-Name der Website, von der Sie kamen; die Websites, die Sie in unserem Angebot besucht haben; die Namen der abgerufenen Dateien; Datum und Uhrzeit eines Abrufs; der Name Ihres Internet Service Providers; sowie ggf. Betriebssystem und Browserversion Ihres Rechners; Hostname des zugreifenden Rechners; Spracheinstellungen) wird dabei Ihre IP-Adresse verarbeitet.

2.       Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Die Daten werden von Ihnen erhoben, indem sie automatisiert von Ihrem genutzten Rechner an unser System übermittelt werden.

3.       Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Daten werden zunächst erhoben, um die Website technisch bereitstellen zu können. In dem Fall ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Daneben speichern wir die Daten– in pseudonymisierter Form in Logfiles – zu Sicherungszwecken, insbesondere zum Erkennen und Entgegenwirken von Angriffen auf unsere Website, zu statistischen Zwecken sowie zur Optimierung unseres Internetauftrittes. In diesen Fällen beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Gewährleistung der soeben genannten Zwecke.

4.       An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Die Daten können in bestimmten Fällen an weitere Konzernunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus nutzen wir externe Dienstleister, die im Rahmen ihrer Aufgabenwahrnehmung in bestimmten Fällen ebenfalls personenbezogene Daten erhalten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes erfolgt.

An sonstige Dritte werden Ihre Daten grundsätzlich nicht weitergegeben, es sei denn wir sind hierzu aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Anordnungen verpflichtet.

5.       Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Daten speichern wir für einen Zeitraum von 6 Monaten.

6.       Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten?

Es besteht weder eine gesetzliche noch eine vertragliche Verpflichtung, die Daten bereitzustellen. Stellen Sie die Daten nicht bereit, ist es jedoch nicht möglich, die Website zu nutzen.

IV.    Webanalyse und Weboptimierung durch Cookies

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die eine charakteristische Zeichenfolge enthalten und eine eindeutige Identifizierung des Rechners ermöglichen. Sie werden beim Aufruf der Website im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert. Beim erneuten Aufruf der Website können auf diese Weise das Computersystem identifiziert und bestimmte Informationen automatisch übernommen werden.

Die Informationen, die über Cookies gespeichert werden, erfüllen verschiedene Funktionen.

Sie werden bei uns folgendermaßen kategorisiert:

  • Erforderliche Cookies
  • Analytische Cookies

1.       Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Je nach eingesetztem Cookie erheben wir unterschiedliche personenbezogene Daten. Eine Auflistung darüber, um welche Daten es sich dabei im Einzelfall handelt, finden Sie hier

2.       Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Sämtliche Daten, die wir in Form von Cookies erheben, stammen von Ihnen.

3.       Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Je nach eingesetztem Cookie verfolgen wir unterschiedliche Zwecke. Beim ersten Aufruf unserer Website werden Sie aufgefordert, auszuwählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie haben  hier die Möglichkeit, Ihre Auswahl einzusehen und zu ändern.

 

a.       Erforderliche Cookies

Erforderliche Cookies dienen dem technisch einwandfreien Betrieb unserer Website und sichern die Stabilität. Welchen Zweck wir mit dem jeweiligen Cookie im Einzelfall verfolgen, können Sie hier einsehen.

Beim Aufruf unserer Websites werden Sie durch den Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und auf diese Datenschutzinformation verwiesen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, die genannten Zwecke gewährleisten zu können.

Die auf diese Weise von Ihnen erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert und nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten von Ihnen gespeichert. Auf diese Weise können wir die Daten nicht mehr Ihnen persönlich zuordnen.

b.       Analytische Cookies

Analytische Cookies ermöglichen uns, Ihr Surfverhalten auf unserer Website zu analysieren, damit wir die Performance unserer Seiten messen und verbessern können. Wir erstellen dabei statistische Profile, die nicht auf einzelne Personen, sondern lediglich auf Gruppen zurückzuführen sind. Diese Profile werden dazu genutzt, Besucher- und Klickverhalten sowie demografische Merkmale der Websitebesucher zu analysieren. Welchen Zweck wir mit dem jeweiligen Cookie im Einzelfall verfolgen, können Sie hier einsehen.

Beim Aufruf unserer Websites werden Sie in unserem Infobanner über die Verwendung von Analyse-Cookies informiert, indem auf diese Datenschutzinformation verwiesen wird. Wenn Sie mit der Verarbeitung einverstanden sind, klicken Sie diese Cookie Kategorie an und erteilten damit Ihre als Rechtsgrundlage dienende Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Die auf diese Weise von Ihnen erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert und nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten von Ihnen gespeichert. Auf diese Weise können wir die Daten nicht mehr Ihnen persönlich zuordnen.

4.       An wen werden die Daten weitergegeben?

Die Daten können in bestimmten Fällen an weitere Konzernunternehmen weitergegeben werden. Daneben erhalten in bestimmten Fällen Drittunternehmen, die den jeweiligen Cookie anbieten, Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung. Welche das im Einzelnen sind, können Sie dieser Auflistung entnehmen.

5.       Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Speicherdauer variiert je nach Cookie Kategorie. Sie beträgt:

  • Erforderliche Cookie
    • Session Cookies 24 Stunden
    • Sonstige 1 Jahr
  • Analytischen Cookies 24 Monate

6.       Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten?

Es besteht keine Pflicht die Daten bereitzustellen. Die erforderlichen Cookies sind jedoch notwendig, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert.

7.       Widerruf Ihrer Einwilligung

Im Rahmen der Verwendung von Cookies haben Sie, neben den Rechten, die unter Punkt X genannt sind, das Recht

  • gegen die Verwendung der erforderlichen Cookies jederzeit Widerspruch einzulegen
  • Ihre Einwilligung bezüglich der von uns genutzten Analyse Cookies können Sie hier für den jeweiligen Einzelfall zu widerrufen.

 

V.      Kontaktformular

Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, uns über ein Formular zu kontaktieren. Im Folgenden erläutern wir Ihnen wie wir Ihre Daten in dem Zusammenhang verarbeiten.

1.       Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Wir verarbeiten die von Ihnen im jeweiligen Formular angegebenen Daten. Dabei handelt es sich in der Regel um:

  • Anrede
  • Namen
  • Titel
  • E-Mail-Adresse

Darüber hinaus haben Sie über einen Freitext die Möglichkeit, uns weitere Daten zur Verfügung zu stellen.

2.       Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Die Daten geben Sie selbst in das Formular ein.

3.       Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Daten benötigen wir, damit wir wissen, wer uns eine Anfrage geschickt hat und um diese Anfrage zu beantworten.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, die Sie durch das Absenden der Anfrage erteilen.

4.       An wen werden die Daten weitergegeben?

Wir geben Ihren Daten konzernintern an das für Ihr Anliegen zuständige Konzernunternehmen weiter. Darüber hinaus nutzen wir in bestimmten Fällen Dienstleister, die ebenfalls Ihre Daten erhalten können.

5.       Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Daten werden grundsätzlich solange gespeichert, wie dies für die Beantwortung Ihres Anliegens notwendig ist. Darüber hinaus werden Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert.

6.       Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten?

Es besteht keinerlei Verpflichtung, die Daten bereitzustellen. Ohne die Daten können wir Ihre Anfrage jedoch nicht beantworten.

7.       Widerruf Ihrer Einwilligung

Im Rahmen der Nutzung des Kontaktformulars haben Sie Rechte die unter Punkt XIV genannt sind.

 

VI.    Newsletter

Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich für unseren Newsletter anzumelden.

1.       Welche Ihrer personenbezogenen Daten werden von uns genutzt?

Zum Versand des Newsletters verarbeiten wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse. Außerdem erheben wir Daten über Ihr Bezugsverhalten, beispielsweise ob sie den Newsletter lesen oder ob sie auf dort aufgeführte Links klicken.

2.       Aus welchen Quellen stammen die Daten?

Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse sowie das Geschlecht geben Sie während der Anmeldung ein. Um in dem Zusammenhang Fehler auszuschließen, nutzen wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren, bei dem Sie nach der Anmeldung zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink erhalten und erst in den Newsletter Verteiler aufgenommen werden, nachdem Sie diesen Link angeklickt haben.

3.       Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir nutzen die Daten, um Ihnen unseren Newsletter mit Informationen über den RWE-Konzern zuzusenden. Außerdem verbessern wir auf Grundlage der Daten über Ihr Bezugsverhalten unseren Newsletter, um Sie besser mit Themen zu versorgen, die Sie interessieren. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, die Sie im Rahmen des Anmeldeprozesses erteilen.

4.       An wen werden die Daten weitergegeben?

Die Daten werden konzernintern an weitere Konzernunternehmen weitergegeben. Außerdem nutzen wir teilweise Dienstleister, die in diesen Fällen ebenfalls Ihre Daten erhalten, um Ihnen den Newsletter zusenden zu können. Sonstige Dritte erhalten keine Ihrer Daten.

5.       Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich solange, wie Sie sich für den Newsletter angemeldet haben. Nachdem Sie sich abgemeldet haben, speichern wir Ihre Einwilligungsinformationen zu Nachweiszwecken 4 Jahre.

6.       Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten?

Es besteht keine Verpflichtung dazu, die Daten bereitzustellen. Ohne die bereitgestellten Daten können wir Ihnen jedoch keinen Newsletter zusenden.

7.       Widerruf Ihrer Einwilligung

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zum Newsletter Versand und zur Auswertung Ihres Bezugsverhaltens zu widerrufen. Am einfachsten können Sie dazu den Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters nutzen.

 

VII.  Links zu anderen Websites

Die RWE-Websites enthalten Links zu anderen Websites. Als Anbieter unserer Websites sind wir alleine für die Inhalte unseres eigenen Online-Auftrittes verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden, für die wir keine Verantwortung übernehmen können und uns deren Inhalt nicht zu Eigen machen. Wir haben keinen Einfluss, ob sich die mit uns verlinkten Internetseitenbetreiber an die einschlägigen Datenschutzregelungen halten. Diese Erklärung zum Datenschutz gilt also nicht für Internetseiten anderer Anbieter, auch dann nicht, wenn Sie durch Verlinkungen auf der Internetseite aufgerufen werden. Bitte beachten Sie deshalb die jeweiligen Regelungen der anderen Anbieter zum Datenschutz. Für die Inhalte fremder Internetseiten übernehmen wir daher keine Haftung. Für den Fall, dass Ihnen ein relevanter Verstoß auffallen sollte, danken wir Ihnen für einen Hinweis. Wir werden die Verlinkung nach Prüfung sodann gegebenenfalls entfernen.

 

VIII.          Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt?

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nicht statt.

IX.     Werden Ihre Daten an Länder außerhalb der Europäischen Union (sog. Drittländer) übermittelt?

Eine Drittlandübermittlung Ihrer Daten findet nicht statt.

 

X.       Welche Rechte stehen Ihnen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten zu?

1.       Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Ihnen steht ferner das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2.       Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und / oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3.       Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den in der DSGVO geregelten Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.

4.       Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern nicht eine gesetzlich geregelte Ausnahme zutrifft.

5.       Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben und deren Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag mit Ihnen beruht, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie unter den in der DSGVO geregelten Voraussetzungen das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

6.       Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Alle personenbezogenen Daten, die aufgrund der jeweils erteilten Einwilligung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern nicht nach dem Gesetz eine anderweitige Rechtsgrundlage für die weitergehende Speicherung vorhanden ist.

7.       Wahrnehmung Ihrer Rechte

Um Ihre vorstehenden Rechte wahrzunehmen, kontaktieren Sie uns unter den in Punkt I oder II genannten Kontaktdaten.

Sofern Sie Ihre Einwilligung bezüglich der von uns genutzten Cookies widerrufen wollen, können Sie die Einstellung hier ändern.

Sofern Sie Ihre Einwilligung zum Newsletter Versand widerrufen wollen, nutzen Sie den Abmeldelink am Ende eines jeden Newsletters.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

8.       Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Im Falle eines Widerspruchs werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Um Ihren Widerruf zu erklären, kontaktieren Sie uns bitte unter den in Punkt 1 oder 2 genannten Kontaktdaten.

9.       Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. Zur Erleichterung Ihrer Rechtsausübung finden Sie nachfolgend die Adresse der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44

40102 Düsseldorf

T: +49 211 38424 – 0

F: +49 211 38424 – 10

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

 

Fragen an die Redaktion

Stellen Sie Ihre Frage an die Redaktion per ...

E-Mail Feedbackformular
Feedbackformular







Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Fragen an die Redaktion

Stellen Sie Ihre Frage an die Redaktion per ...

E-Mail Feedbackformular

up:date

Abonnieren Sie den monatlichen en:former- Newsletter und folgen Sie uns auf Twitter. So bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

zur Anmeldung

Artikel teilen: