Schematische Darstellung eines elektrisch betriebenen LKW an einer Ladestation
schließen

Thema finden

Dürfen wir Sie en:formieren? Nutzen Sie unsere Filterung, um für Sie relevante Themen zu finden. Alternativ unterstützen Sie bei Ihrer Suche nach Themen unsere Suchfunktion sowie die Artikelübersicht.

zur Übersicht
Inhalte filtern
zur Übersicht
schließen

Suche

alles zurücksetzen

Häufig gesuchte Begriffe

Energiewende Emissionshandel Innovationen Kraftwerke RWE Versorgungssicherheit Batteriespeicher Elektrifizierung
Zurück zur Übersicht
E-Trucks: Leise, sauber – und trotzdem mächtig stark
Elektro-LKW sollen Emissionen im Verkehrssektor senken. In einigen Städten sorgen sie bereits für bessere Luft

Bisher hat der Verkehrssektor nicht viel zu den europäischen Klimazielen beigetragen. Das soll sich ändern, die EU gibt deshalb mächtig Gas: Brüssel hat beschlossen, den CO2-Ausstoß zumindest bei LKW bis 2030 um 30 Prozent zu senken. Auch in anderen Ländern sollen die LKW-Abgase runter: In den USA drückt vor allem der Bundesstaat Kalifornien aufs Tempo. Und auch China will zumindest die schmutzigsten Dieseltrucks aus dem Verkehr ziehen.

Doch sind E-Trucks wirklich die Lösung? Bisher haben es Elektroantriebe nicht leicht im Schwerlastverkehr. Dort zählen oft große Reichweiten. Aktuell verfügbare Akkus reichen aber bisher nur für wenige hundert Kilometer. Und: Bei voller Ladung reduziert sich diese Reichweite noch einmal deutlich.

Aber nicht alle LKW müssen lange Strecken am Stück fahren. Viele verrichten ihren Dienst in eher begrenzten Radien innerhalb von Ballungsräumen: Müllabfuhr, Logistikdienste, Baustellenfahrzeuge zum Beispiel. Hier können Elektromotoren ihren Effizienzvorsprung gegenüber Verbrennungsmotoren richtig ausspielen. Im Stand verbrauchen sie nichts. Beim Anfahren entfalten sie das volle Drehmoment, und beim Bremsen können die Akkus sogar Energie zurückgewinnen. Nachts haben sie Zeit zum Aufladen – oder sind dank leiser Motoren und Bremsen weiter im Einsatz. Auch für die berühmte „letzte Meile“, also die Fahrten zwischen den großen Logistikzentren vor den Toren der Stadt und den Empfängern, sind sie besser geeignet als Modelle, die mit Sprit fahren.

Kein Wunder also, dass gerade für diese Aufgaben viele Anbieter Elektro-LKW vorgestellt haben. Inzwischen wagen sich aber auch einige Hersteller an die langen Strecken – Start-Ups sowie Großkonzerne. Wir stellen einige Konzepte vor:

Bildnachweis: petovarga, shutterstock.com

Schreiben Sie dem Team des en:former Energieblogs eine Nachricht

Fragen an die Redaktion

Stellen Sie Ihre Frage an die Redaktion per ...

E-Mail Feedbackformular
Feedbackformular







Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Fragen an die Redaktion

Fragen an die Redaktion

Stellen Sie Ihre Frage an die Redaktion per ...

E-Mail Feedbackformular

up:date

Abonnieren Sie den monatlichen en:former-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.

zur Anmeldung
jetzt bewerten bereits bewertet
Mehr zu Sektorenkopplung Innovation Klimaschutz